02.12.2013 - Tierbergung Drucken

Ort:

Plankenwarth

Uhrzeit:

18:10 Uhr

Alarmierung:

Stiller Alarm

 

Bericht:

 

In Plankenwarth ist offensichtlich einer der beiden Hunde am umzäunten Areal des Anwesens auf das dünne Eis des eigenen Teiches gelaufen. Als der zweite Hund alleine zurück kam, machte sich die Aufsichtsperson des Anwesens auf die Suche. Sie konnte ihn aber nicht finden. Somit war die Vermutung nahe, das der Hund entweder entlaufen, oder in den Teich gefallen ist. Über den Feuerwehrnotruf holte die Aufsichtsperson dann Hilfe. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde nach einer kurzen Suche mit Scheinwerfern im Teich ein dunkler Fleck entdeckt. Es stellte sich heraus, dass es sich um den leblosen Körper des in das Eis eingebrochenen Hundes handelte. Mit einer zweiteiligen Schiebeleiter und Arbeitsleinen konnte das tote Tier geborgen werden.

Eingesetzte Kräfte:

08 Mann

RLF-A 3000

TLF-A 2000

Einsatzleiter:

FM Stefan Helmut Kollmann

Einsatzende:

19:15 Uhr