17.08.2018 - Tierrettung Drucken

Ort:

St. Bartholomä - Lichtenegg

Uhrzeit:

20:06 Uhr

Alarmierung:

Sirene

 

Bericht:

 

Ein Pferd ist kopfüber in einen engen Schacht gestürzt, und blieb mit der rechten Schulter, den Kopf seitlich umgeknickt, stecken. Der Besitzer hörte zufällig den Knall und alarmierte sofort die Feuerwehr und einen Tierarzt. Nachdem das Pferd von der Tierärztin ruhig gestellt wurde, wurde auf Anordnung der Tierärztin eine Crashrettung durchgeführt. Dies gelang mit zwei Rundschlingen und einem Traktor mit Frontlader. Nach einer Notversorgung mit Infusionen wurde das Pferd mit Unterstützung der Helfer wieder auf die Beine gestellt und behutsam in den eigenen Stall gebracht. Nach ca. einer Woche kann man sagen, dass das Pferd es geschafft hat und wieder wohlauf ist. Durch die rasche Alarmierung der Einsatzkräfte konnte das Tier rechtzeitig gerettet werden.

Eingesetzte Kräfte:

16 Mann

RLF-A 3000

TLF-A 2000 

LKW

Tierärztin

 

 

Einsatzleiter:

OBI Franz Glawogger

Einsatzende:

22:30 Uhr